Fernstudium Maschinenbau an der AKAD

In den letzten Jahren rückte die Maschinebaubranche eine wichtige Rolle in der Industrie in Europa ein. Maschinebau besitzt sogar eine Schlüsselrolle in der Industriegüter Branche in Deutschland. Umso wichtiger für die Industrie ist es, gutes Personal zu finden. Aber auch bereits Fertigstudierte Ingenieure des Maschinenbaus müssen sich regelmäßig weiterbilden bzw. weiterqualifizieren.

Das Fernstudium Maschinenbau auf Bachelor

AKAD bietet auf Grund der enormen Nachfrage nach Maschinebau ein Fernstudium Maschinenbau auf Bachelor an. Dieser Studiengang umfasst sieben Semester. Das Fernstudium Maschinebau endet mit dem Abschluss Bachelor of Enineering. Nach dem Ende des Bachelor Maschinenbau Studium können Interessenten sich in folgenden Bereichen vertiefen:

  • Produktionsoptimierung
  • Entwicklung und Konstruktion
  • Energie- und Umwelttechnik
  • Technischer Vertrieb


Fernstudium Chancen möchte den Maschinenbaustudiengang an der AKAD vorstellen und vergleichen. Die wichtigste Frage zuerst. Welche Karrierechancen erwarten mich, nach dem Maschinebaustudiums an einer Fernhochschule. Wie Anfangs bereits beschrieben ist die Nachfrage aktuell größer als das Angebot. Besonders hochqualifizierte Ingenieure werden händeringend gesucht. Das wird auch die nächsten Jahre Bestand haben und ein Ende des Nachfrageüberschusses ist bei den Maschinenbauern noch nicht in Sicht.

Im Maschinenbaustudium an der AKAD werden den Studenten mit folgende Punkte und Ansätze beigebracht: Konzeption und die Entwicklung sowie Realisierung von Produkten, Prozesse und Systeme. Hier wird eine ganzheitliche Betrachtungsweise vollzogen. Gleichzeitig werden neben der technischen Komponente auch die fremdsprachliche gefördert und ökonomisch (betriebswirtschaftlichen) gefördert. Besonderer Fokus ist bei der AKAD die Kompetenzentwicklung von Managerfähigkeiten.

 

Karrierechancen und Berufsbild

AKAD Maschinebau Absolventen sind nach dem Studium bestens für eine Fach- bzw. Führungslaufbahn in einem Unternehmen vorbereitet und fachlich befähigt, in unterschiedlichen Industriezweigen zu arbeiten. Da es in der Maschinenbaubranche an Führungskräften mangelt, ist der Schwerpunkt auf Management eine reale Anpassung an den vorzufinden marktwirtschaftlichen Gegebenheiten.

AKAD-Maschinenbauabsolventen haben in folgenden Branchen und Industrien angefangen:

  • Luft- und Raumfahrt
  • Automobilindustrie,
  • Werkzeugmaschinenbau,
  • Sondermaschinenbau,
  • Energie- und Umwelttechnik,
  • Robotik und Automatisierungstechnik.

 

Der AKAD Maschinebau Studienplan und AKAD Maschinebau Studienschwerpunkte


1. Semester – Pflichtveranstaltungen bzw. Pflichtmodule:

Einführung in den Maschinenbau
Metallkunde
Kunststoffe
Selbstmanagement oder Präsentationstechnik
Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten
Lineare und Vektoralgebra, komplexe Zahlen, analytische Geometrie
Grundlagen der Informatik
Grundlagenphysik für Ingenieure
Werkstofflabor: Werkstoffprüfung Metalle und Kunststofflabor
Grundlagen des Technischen Zeichnens


2. Semester - Pflichtveranstaltungen bzw. Pflichtmodule:
Festigkeitslehre
Funktionen und Trigonometrie
Differenzial- und Integralrechnung
Statik
Grundlagen der Programmierung
Einführung in die Programmierung mit C/C++

3. Semester - Pflichtveranstaltungen bzw. Pflichtmodule:
Strömungsmechanik
Dynamik
BWL-Grundlagen
Grundlagen des Wirtschaftens
Grundlagen der Technischen Thermodynamik
Maschinenelemente I
Maschinenelemente II

4. Semester - Pflichtveranstaltungen bzw. Pflichtmodule:
Elektrotechnik – Grundlagen
Planen, Konstruieren und Darstellen
Computergestütztes Entwerfen und Konstruieren
Messtechnik
Messtechnik Labor
Labor: Computergestütztes Entwerfen und Konstruieren
Traditionelle Organisationslehre
Regelungstechnik
Recht kompakt
Steuerungstechnik
Grundlagen der Unternehmensführung


5. Semester - Pflichtveranstaltungen bzw. Pflichtmodule:
Fertigungstechnik – Labor
English for Technology
Qualitätsmanagement
Fertigungstechnik 1+2
Produktions- und Materialmanagement
Language of business
Produktionswirtschaft


6. Semester - Pflichtveranstaltungen bzw. Pflichtmodule:
Führung von Mitarbeitern
Kraft- und Arbeitsmaschinen
Managementtechniken zur Planung, Entscheidung und Projektsteuerung


7. Semester - Zusätzliche Module der Vertiefungsrichtung:
Entwicklung und Konstruktion
Energie- und Umwelttechnik
Technischer Vertrieb
Produktionsoptimierung

Praxisbezug

Neben dem Studium wird es auch eine Praxisphase von mindestens 35 Tagen geben.

Präsensstudium bzw. Präsenzseminare:

Das Bachelor Maschinebau Studium bei der AKAD erfordert ca. 50 Tage für Seminare. Ein Seminar läuft ungefähr ein Tag. An diesen Veranstaltungen bzw. Präsenzsemninaren wird Ihr Wissen, welches Sie sich zu Hause über das fernstudium angeeignet haben, vertieft und erweitert. Mit Beispielen und Übungen wird dieses Wissen dann gefestigt.
Für Seminare müssen Sie sich 49 bis 51 Tage freihalten. Diese dauern in der Regel einen Tag. In den Präsenzseminaren wiederholen und vertiefen Sie den zu Hause erarbeiteten Lernstoff. Zudem werden dort ergänzende Übungsbeispiele bearbeitet.

Weitere Informationen zum Maschinenbau Fernstudium:

  • Studienmaterial wird durch die AKAD an sie per Post zugeschickt
  • Sie können ständig Ihr wissen und neu Erlerntes testen
  • Sie können jederzeit eine AKAD Hochschule bei Fragen aufsuchen
  • Sie besitzen aber auch die Möglichkeit Maschinebau auf Bachelor online zu studieren. Hier wird Ihnen der Zugang zu einer Virtuellen Hochschule (VH) eingerichtet.

 


Fernstudium: Maschinenbau – Bachelor of Engineering
Anbieter: AKAD Hochschulen
Typ: Vollzeit und Berufsbegleitend
Abschluss: Bachelor of Engineering
Dauer: 7 Semester